Donnerstag 9.1.2020: Spannender Talk zur Uniambulanz

Sie ist bundesweit einzigartig und feiert in Kürze ihren ersten Geburtstag: die Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde (UnIG) an der Universität Witten/Herdecke. Auf Einladung der Soroptimistinnen des Clubs Witten Ruhr berichtet Ambulanzleiter Prof. Dr. Tobias Esch bei der nächsten Ausgabe des beliebten Formats Soro-Talk über diese besondere Versorgungseinrichtung, die ganzheitlich, fachübergreifend und teamorientiert Hand in Hand mit den Patienten arbeitet.

„Die neue Ambulanz an der Universität Witten/Herdecke: Selbstheilung trifft auf Allgemeinmedizin“ lautet der Titel seines Vortrags, den er am Donnerstag, 9. Januar 2020, um 19 Uhr im Großen Saal des FEZ, Alfred-Herrhausen-Str. 44, hält. Im Anschluss daran lädt der Institutsleiter das Publikum ein zum Dialog und zu Fragen rund um dieses innovative Angebot, das neben konventioneller Hausarztmedizin ein breites Spektrum an Behandlungen zur Patientenaktivierung und Stärkung der Selbstregulation/Selbstheilungskompetenz anbietet.

Der Club Soroptimist International Witten Ruhr gibt seit seiner Gründung 2007 weiblichen Anliegen eine Stimme. Die Service-Organisation von Frauen für Frauen engagiert sich auf unterschiedliche Weise und mit zahlreichen Aktivitäten für soziale Projekte – sowohl in Witten, als auch auf regionaler und internationaler Ebene. Der SI Club Witten Ruhr und seine 42 Clubschwestern gehören zum weltweiten Netzwerk von Soroptimist International (SI) mit derzeit 218 Clubs in Deutschland sowie insgesamt 3000 Clubs in 132 Ländern und mit 80.000 Mitgliedern rund um den Globus. Weitere Informationen unter www.si-witten-ruhr.de

Soro talk Tobias Esch November Uniambulanz Witten Soroptimist