Medizinischer Aschermittwoch in München am 20. Februar 2020

Medizinischer Aschermittwoch in München

»Heilen und Pflegen zwischen Ethik und Profit« – unter diesem Slogan wird beim Medizinischen Aschermittwoch in München über Ideen zur Zukunft unseres Gesundheitswesens diskutiert. Dabei versteht sich der Medizinische Aschermittwoch als „ärztliche, pflegerische und soziale Antwort auf die Krankheiten der Politik.“

Der Medizinische Aschermittwoch ist die ärztliche, pflegerische und soziale Antwort auf die Krankheiten der Politik.

Prof. Dr. med. Tobias Esch, Allgemeinmediziner, Neurowissenschaftler, Gesundheitsforscher, Buchautor und Pionier einer integrativen Allgemeinmedizin, wird über das Potenzial der Selbstfürsorge für eine personenzentrierte, menschliche Medizin referieren.

Barbara Steffens, ehemalige Landtagsabgeordnete und Gesundheitsministerin in NRW (Die Grünen), wird über die soziale Krankenversicherung als Garant einer menschlichen Gesellschaft vorstellen.

Dr. med. Ellis Huber, Arzt, Gesundheitspolitiker und ehemaliger Präsident der Ärztekammer Berlin, wird einen Vortrag über das Gesundheitswesen als sozialer Organismus und lebendiges Netzwerk halten.

Die Veranstaltung wird organisiert vom Paritätischen Oberbayern, dem Berufsverband der Präventologen e.V. Berlin, der Stiftung „Ganzheitlich gesund!“ und dem Medizin und Menschlichkeit e.V. – vielen Dank schon jetzt für das Engagement!