Ab sofort bieten wir eine Videosprechstunde an

Videosprechstunde: Arztgespräche bequem zu Hause führen

Wir planen schon länger, eine digitale Videosprechstunde anzubieten. Die aktuelle Corona-Situation gibt nun den Anlass, die Pläne in die Tat umzusetzen.

Ab Montag, 6. April, sind wir nicht nur telefonisch und vor Ort erreichbar, sondern auch per Videosprechstunde. Über den Anbieter RED connect können wir eine sichere, verschlüsselte Kommunikation per Videoschaltung ermöglichen. Alle geplanten (Gesprächs-) Termine können ab sofort auf diesem Weg stattfinden.

Alle geplanten Termine können ab sofort per Videosprechstunde stattfinden.

Haben Sie bereits einen Termin bei uns?

Dann kommen wir in den nächsten Tagen auf Sie zu. Gemeinsam besprechen wir, auf welche Weise wir Ihr Anliegen am besten klären können: telefonisch, per Videosprechstunde oder – wenn medizinisch notwendig – auch weiterhin vor Ort in der Ambulanz.

Möchten Sie uns das erste Mal besuchen?

Sehr gerne sind wir für Sie da. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail, um einen Termin zu vereinbaren. Wir werden dann, je nach Anliegen und Fragestellung, gemeinsam schauen, ob ein Besuch in der Ambulanz sinnvoll ist oder ein Telefon-Termin oder die Videosprechstunde für Sie infrage kommt.

Akutbehandlungen vor Ort

Die Ambulanz ist regulär geöffnet. Behandlungen, die nur vor Ort möglich sind – z. B. notwendige Blutentnahmen oder Ultraschalluntersuchungen – finden weiterhin auch vor Ort statt. Wir haben unseren Terminplan dahingehend angepasst, dass sich keine Patienten bei uns begegnen. So ist das Risiko für eine eventuelle Ansteckung mit dem Coronavirus oder sonstigen Erregern auf das mögliche Minimum reduziert.

Wenn Sie Fragen haben, kommen Sie gerne jederzeit auf uns zu. Wichtige Informationen zur Videosprechstunde haben wir auf einem Infoblatt für Sie zusammengestellt.