Transparenz und eine offene Kommunikation sind uns enorm wichtig. Zugleich wissen wir, dass unser neuartiges Konzept nicht immer sofort zu durchschauen ist und Fragen aufwirft. Auf dieser Seite haben wir die häufigsten Fragen zusammengestellt, die Patient*innen und Interessierte uns am Telefon oder vor Ort stellen. Wir hoffen, Ihnen damit weiterzuhelfen und offene Fragen beantworten zu können.

Kann ich mich in der Uniambulanz Witten hausärztlich versorgen lassen?

Ja. Unser ärztliches Team besteht aktuell aus einer Fachärztin für Allgemeinmedizin und einer Fachärztin für Innere Medizin. Beide haben viel praktische Erfahrung in Praxen und Kliniken gesammelt und decken das gesamte allgemeinmedizinisch-internistische Versorgungsspektrum ab.

Somit bieten wie in der Uniambulanz alle gängigen – und darüber hinaus einige spezielle – Untersuchungen und Behandlungen an, die zum Katalog einer modernen hausärztlichen Versorgung gehören. Vom Monitoring einer veganen Ernährung über Impfungen und Laboruntersuchungen bis hin zu Ultraschalluntersuchungen der inneren Organe bekommen Sie bei uns alle Leistungen und Beratungen, die eine umfassende und ganzheitliche Allgemeinmedizin erfordert. Einzig Hausbesuche dürfen wir als Universitätsambulanz im Gegensatz zu niedergelassenen Kolleg*innen leider nicht durchführen.

Werden alle Leistungen der Uniambulanz von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen?

Unser gesamtes Standard-Leistungsspektrum wird von allen gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen, ja. Dazu gehört neben den allgemeinmedizinischen und internistischen Untersuchungen und Behandlungen auch unser achtwöchiger Kurs zur Gesundheitsförderung.

Falls durch eine geplante Behandlung besondere Kosten für Sie entstehen sollten, besprechen wir das natürlich vorab gemeinsam. Ihnen werden nur Kosten in Rechnung gestellt, wenn Sie eine entsprechende Honorarvereinbarung unterschrieben haben. Es kommen niemals „überraschende“ Kosten auf Sie zu.

Wie komme ich in einen Kurs zur Gesundheitsförderung?

Der Kurs muss ärztlich verordnet werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist daher zunächst ein ärztliches Gespräch, in dem wir gemeinsam schauen, ob der Kurs zur Gesundheitsförderung für Sie eine sinnvolle Möglichkeit zur Stärkung Ihrer Gesundheit darstellt.

Wenn wir hier gemeinsam zu einem „Ja“ kommen, bekommen Sie einen Termin für ein Einzelgespräch mit unseren Therapeut*innen für Gesundheitsförderung. Hier wird noch einmal im Detail geschaut, in welcher Situation Sie sich befinden, und besprochen, was die Kursinhalte sind und inwieweit Ihnen der Kurs helfen kann. Wenn sich in diesem Gespräch bestätigt, dass Sie gern einen Kurs besuchen möchten, bekommen Sie einen Platz für einen der nächsten Kurse.

Was sind die Vorteile von OpenNotes?

Als eine von sehr wenigen Praxen / medizinischen Einrichtungen in Deutschland folgen wir der OpenNotes-Bewegung aus den USA und bieten volle Transparenz in der Arzt-Patienten-Kommunikation. Das bedeutet: Wir arbeiten mit einer offenen, jederzeit einsehbaren Gesundheitsakte.

Über unser Gesundheitsportal können Sie jederzeit webbasiert auf Ihre Daten zugreifen. Dazu gehören neben Rezepten und Befunden auch sämtliche Notizen, die unsere Ärztinnen und Therapeut*innen während Ihrer Besuche bei uns machen.

Gibt es eine Akutsprechstunde?

Ja: jeden Tag von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr. In dieser Stunde stehen unsere Ärztinnen explizit für akute Anliegen zur Verfügung. Ihren Termin für die Akutsprechstunde können Sie am selben Tag morgens ab 08:00 Uhr telefonisch vereinbaren.

Darüber hinaus bieten wir täglich zwischen 08:00 Uhr und 08:30 Uhr eine Telefonsprechstunde an. Alle Anliegen, die keinen persönlichen Besuch bei uns erfordern, können Sie in dieser Zeit telefonisch mit unseren Ärztinnen klären.

Bitte vereinbaren Sie auch für ein Telefonat vorab einen Termin, damit wir optimal planen können.

Wo kann ich parken?

Schräg gegenüber der Uniambulanz befindet sich das Parkhaus der Universität. Hier finden Sie zu jeder Tageszeit ausreichend freie Parkplätze. Menschen mit Parkausweis für Schwerbehinderte können direkt vor der Uniambulanz parken.

Wie erreiche ich die Uniambulanz per ÖPNV?

Aus Dortmund-Oespel, Witten-Stockum oder der Wittener Innenstadt erreichen Sie uns mit der Buslinie 371 (DO-Oespel–Witten Hbf). Der Bus fährt/hält viermal in der Stunde an der Universität Witten/Herdecke.

Ab welchem Alter kann ich mich in der Uniambulanz behandeln lassen?

Wir behandeln grundsätzlich alle erwachsenen Menschen ab 18 Jahren.

Ihre Frage ist nicht dabei?

Schreiben Sie uns, wenn Sie noch offene Fragen haben oder der Ansicht sind, dass ein wichtiges Anliegen an dieser Stelle nicht geklärt wird. Wir freuen uns über Ihre Vorschläge, helfen Ihnen gern weiter und übernehmen Ihre Fragen in unseren FAQ-Katalog.